Aktuelle Ausgabe

von Hubert Wolking

Wohnungsnot bekämpfen

08.09.2016 09:22 von SPD Vechta

Angebot des mietgebundenen Wohnraumes erhöhen - Gewobau stärken

Der starke Bevölkerungszuwachs der letzten Jahre hat den Druck auf den Wohnungs- und Grundstücksmarkt in Vechta spürbar erhöht. Das Wohnraumangebot ist jedoch nicht im gleichen Maße gestiegen wie die Wohnraumnachfrage. Investorengelder sind in den zurückliegenden Jahren vorrangig nicht in den Mietwohnungsbau geflossen. Und soziale Wohnungsbaugesellschaften haben sich wegen der hohen Preise für Grundstücke und den Vorgaben des EEG fast vollständig aus dem Neubaubereich zurückgezogen. Die Folge sind hohe Mietpreise von im Durchschnitt zwischen 7,50 – 8,00  Euro p.qm. Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum führt zur Verdrängung von jungen Familien, Rentnern, Alleinerziehenden sowie Menschen mit Einwanderungsgeschichte ins Umland. Um den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten, setzt die SPD Vechta auf eine Erhöhung des mietgebundenen Wohnraumangebots. Dies wollen wir einerseits durch die Abgabe vergünstigter Baugrundstücke für den Mietwohnungsbau an Investoren erreichen. Diese Abgabe soll dabei mit einer Mietpreisbindung für zehn Jahre verknüpft sein.  Das machen wir in Vechta bereits. Andererseits streben wir die Abgabe von Erbpachtgrundstücke an die Gewobau zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum an. 

Zurück